Koblenz (dpa/tmn) - Ein Nebeneinkommen darf beim Kindesunterhalt berücksichtigt werden. Für die Frage, ob die Kreditraten abzugsfähig sind, richtet sich danach, ob es sich um nicht leichtfertig eingegangene oder unvermeidbare neue Schulden handelt (vgl. Maßgebend für die Abzugsfähigkeit von Schulden ist hier nicht, ob die Schulden vor oder nach der Trennung gemacht wurden. Beim Unterhalt für das Kind wird zwischen minderjährigen und volljährigen Bedürftigen unterschieden. 1 S. 1 BGB so, dass gemeinsame Schulden bei einer Trennung bzw. Eidesstattliche Versicherung: Was passiert mit den Schulden? Allgemeine Kriterien zum Schuldenabbau: Es lassen sich sechs allgemeine Kriterien anhand von Gerichtsurteilen zum Abbau von Schulden ausmachen. Beim Ehegattenunterhalt können Schulden bei der Prüfung der Leistungsfähigkeit nur abgezogen werden, wenn sie notwendig sind, z. Schulden, die ein Ehegatte mit in die Ehe brachte und die wirtschaftlich zu einer negativen Vermögensbilanz führten, blieben bei der Berechnung des Zugewinns außen vor. Mit bei der Leistungsfähigkeit des Unterhaltspflichtigen zu berücksichtigen, sind Wohnkosten, die derzeit zwischen 360 Euro und 450 Euro als Selbstbehalt liegen. Die Regelungen zum Kindesunterhalt sind sowohl für eheliche als auch für nichteheliche Kinder identisch. ... Wird z.B. Er ist Alleinverdiener. Dieser hat sich jedoch nach der Trennung einen Ferrari angeschafft, wobei er einen Kredit zur Finanzierung aufge… Grundsätzlich müssen im Zusammenhang mit dem Thema Kindesunterhalt bei einer Baufinanzierung zwei verschiedene Situationen berücksichtigt werden – einmal die Unterschrift unter dem Vertrag zum Hauskredit in der Ehe und der Abschluss einer Finanzierung nach der Trennung.. Sofern der Bauherr sich nach der Trennung für den Hausbau … Sofern der Selbstbehalt ohne den Selbstbehalt der Wohnkosten unterschritten wird, dann hat die Existenzsicherung des Unterhaltspflichtigen Vorrang. Aktuell sind 412 Gäste und keine Mitglieder online, Bleiben Sie informiert! Grundsätzlich ist es nach § 426 Abs. Das gilt auch, wenn der unterhaltspflichtige Elternteil dadurch mehr Einkommen erzielt, als er müsste. 2 EStG). Während unsere Ehezeit haben meine Ex-Frau und ich eine Wohnung gekauft,für die ich noch Zins und Tilgung zahlen muß.Der JA-Mitarbeiter hat die Zinszahlungen bei seiner Berechnung nicht berücksichtigt,da laut seiner Aussage diese erst berücks - Antwort vom qualifizierten Rechtsanwalt Was passiert mit meinen Schulden bei einer Inflation? Keine gemeinsamen Schulden sind diejenigen Schulden, die von einem Ehepartner innerhalb der Ehe oder vor der Ehe gemacht wurden. Beim Kindesunterhalt sind für berücksichtigungsfähige Schulden zur Unterhaltsberechnung noch einige Besonderheiten zu beachten: Die Kreditverpflichtungen und der Kindesunterhalt müssen in eine optimale Balance gebracht werden. Bei den privaten Schulden sind nur diejenigen Schulden abzugsfähig, die berücksichtigungswürdig sind. Abzugsfähig sind bei Konsumkrediten, welche die Ex-Partner einvernehmlich aufgenommen haben, sowohl die Tilgungsrate als auch die Kreditzinsen. Abgezogen wird stets der Tabellenbetrag, also nicht etwa der geringere Betrag, der sich nach Abzug des halben Kindergelds ergibt. Sollten andere Regelung gemäß § 426 Abs. Sollte dies nicht der Fall sein, so hat die Existenzsicherung des Kindes Vorrang. Es gibt allerdings Ausnahmen. beim Kindesunterhalt der gesetzliche Mindestunterhalt unterschritten, da das Einkommen wegen Schuldenabtrag nicht ausreicht, wird vom Unterhaltspflichtigen verlangt, die Schulden in einem angemessenen Tilgungsplan abzutragen. 1. Hat der unterhaltspflichtige Partner Schulden, können sich diese jedoch auf die Unterhaltsberechnung auswirken und die zu zahlende Summe senken. Dieser hat sich jedoch nach der Trennung einen Ferrari angeschafft, wobei er einen Kredit zur Finanzierung aufgenommen hat. Sind jedoch beide Ehepartner Eigentümer der Immobilie, können die Tilgungsraten noch einkommensmindernd berücksichtigt werden, da sie das Vermögen beider Partner mehren. Der Mutter stehen Unterhaltszahlungen des Gatten in Abhängigkeit seines Einkommens zu. Kindesunterhalt (+), beim Ehegattenunterhalt nur (+), wenn prägend - Kindergeld: an sich Einkommen, wird aus Vereinfachungsgründen aber bei keinem Elternteil einkommenserhöhend berücksichtigt, sondern Verrechnung mit Kindesunterhalt nach Neuregelung § … 1 S. 1 BGB eine „andere Bestimmung“ darstellen und diese einen direkten Ausgleichsanspruch gemäß § 426 BGB verdrängen, da der betroffene Ehegatte seine anteilige Haftung bereits erreicht hat. Das gilt sowohl beim Ehegatten- wie beim Kindesunterhalt. Zahlungen zur Altersvorsorge: 24 Prozent des Bruttogehalts können von der Unterhaltspflicht abgezogen werden, wenn es sich um eine private Altersvorsorge mit Vermögensaufbau oder eine Immobilie zur Eigennutzung handelt. Auf gesonderte Nachfrage werden von mir auch mietrechtliche oder zivilrechtliche Fallgestaltungen bearbeitet oder Verkehrsunfälle abgewickelt. Der ausgezogene Ehegatte kann denjenigen Betrag von seinem Einkommen abziehen, den er tatsächlich an den Vermieter zahlt. ; Eine Kürzung des Unterhalts ist möglich, wenn das Kind sich eine schwere Verfehlung gegen den Unterhaltspflichtigen … Kindesunterhalt: ja, bei der Berechnung des Ehegattenunterhalts kann der Kindesunterhalt vorweg vom Einkommen abgezogen werden, wenn es sich um Unterhalt für gemeinsame Kinder handelt. Das Alter des Kindes und das Nettoeinkommen des Unterhaltspflichtigen sind für die Höhe des Unterhalts ausschlaggebend. Beim Kindesunterhalt muss dabei jedoch regelmäßig gewährleistet bleiben, dass wenigstens der Mindestsatz nach Düsseldorfer Tabelle gezahlt werden kann. Bei Krediten zur Immobilienfinanzierung darf der zurückzahlende Partner ab rechtskräftiger Scheidung nur doch die Zinszahlungen einkommensmindernd berücksichtigen. Das gemeinsame Kind wird von der Mutter groß gezogen. Scheidung jeweils zur Hälfte von beiden Ehegatten getragen werden müssen. Was sind berücksichtigungsfähige Schulden bei der Unterhaltsberechnung? Unterhaltsschulden beim Jugendamt Wenn Unterhaltspflichtige ihrer Verpflichtung nicht nachkommen, Unterhalt für das Kind zu zahlen, kann … Grundsätzlich sind deshalb nur Schulden berücksichti… neu Unterhalt 2020 - Anrechnung Schulden Zur Berechnung des Unterhalts werden aber auch Schulden angerechnet, welche gemeinsam vor der Trennung, aufgenommen wurden. Je geringer die wirtschaftlichen Verhältnisse ausfallen, desto geringer ist auch die Abzugsfähigkeit der Schulden. Wer sich von seinem Partner scheiden lässt, bleibt diesem nach der Scheidung in der Regel Unterhalt schuldig.Wenn es gemeinsame Kinder gibt, haben insbesondere diese ein … Angaben: Kind 16 Jahre bei der Mutter Ehe 2020 geschieden 2020 betrug der Kindesunterhalt 445,-€ zu berechnendes Einkommen des Vaters 2500,-€ Netto (StK 1) zu berechnendes Einkommen der Mutter 1800,-€ Netto (StK 2) Beim Vater steht eine Kreditverbindlichkeit von 282,-€ im Monat… Beim Elternunterhalt werden weitere 5 % berücksichtigt. Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von VG Wort zu laden. Vertraglich geregelte gemeinsame Schulden durch beider Unterschriften gemäß § 421 BGB können sein: Sofern ein Ehegatte mehr als gefordert an gemeinsamen Kreditverbindlichkeiten zahlt, so kann er einen Ausgleichsanspruch nach den §§ 421, 426 BGB verlangen. In vielen Fällen muss das Gericht die Frage „Was sind berücksichtigungsfähige Schulden bei der Einkommensberechnung“ individuell klären. Zuschläge und Sachbezüge sowie öffentlich rechtliche Zuwendungen bei der Berechnung der Unterhaltsbemessungsgrundlage berücksichtigt werden. Schulden, die bereits während des Zusammenlebens der Eltern gemacht wurden, sind abziehbar, solange wenigstens der Mindestunerhalt (unterster Satz der Düsseldorfer Tabelle) gewährleistet ist. Dem Ehegatten bleiben theoretisch 1.000 Euro für Zahlungen von Miete, Nebenkosten und den alltäglichen Bedarf. Berücksichtigung von Schulden beim Kindesunterhalt. Scheidung nur als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden. Zudem hat ebenso nicht die Kindesunterhaltszahlung absoluten Vorrang vor den Kreditverpflichtungen. Die Höhe des Unterhalts hängt vom Einkommen ab, als Empfehlung zur Festlegung der Unterhaltszahlungen gilt die Düsseldorfer Tabelle. Dabei gilt Folgendes: Wie bereits oben dargestellt, ist der Schutz des Kindes, den der Gesetzgeber durch den Kindesunterhaltsanspruch gewährt, ein besonderes Anliegen des Gesetzes. Voll abzugsfähig sind zudem Kredite, denen der Ehepartner bereits vor der Trennung zugestimmt hat. Aus dem Leistungsabzug berücksichtigungsfähiger Schulden resultiert eine dem hälftigen Schuldenabtrag gleichende Unterhaltsminimierung. Beim Kindesunterhalt spielen besondere Kriterien eine Rolle. Konsumkredite sind berücksichtigungsfähige Schulden bei der Unterhaltsberechnung, wenn diese zum sofortigen Konsum oder zur Finanzierung einer Immobilie bestimmt sind, nicht zum Vermögensaufbau. Der Ehegatte hat ein monatliches Einkommen Netto von 3.000 Euro. Sollte ein Ausgleichsanspruch im Rahmen gemeinsam getätigter Schulden festzustellen sein, so muss der Frage nachgegangen werden, ob die Schulden im Sinne von § 426 Abs. Das gilt selbstverständlich nur, wenn die Kreditraten auch tatsächlich gezahlt werden. Das können Kredite für eine Wohnung oder auch für die Anschaffung eines Autos sein. Die Frage „Was sind berücksichtigungsfähige Schulden bei der Unterhaltsberechnung“ lässt sich nicht vollkommen pauschal beantworten. Im Regelfall ist es aber umgekehrt: Der Abtrag ist häufig höher als der Mietwert. Anhand verschiedener Gerichtsurteile aus der Vergangenheit lassen sich jedoch Kriterien identifizieren, anhand derer berücksichtigungsfähige Zahlungsverpflichtungen festgemacht werden können. Hier ist es nicht maßgebend für die Abzugsfähigkeit von Schulden, ob Schulden vor oder nach der Trennung gemacht wurden. Ferner berücksichtigt der BGH Schulden bei der Einkommensberechnung für den Kindesunterhalt folgendermaßen: Leasingraten für ein Kfz können nicht abgezogenwerden, wenn das Fahrzeug nicht aus beruflichen Gründenbenötigt wird. Trennungsbedingte Mehrkosten werden bei der > Bereinigung des unterhaltsrelevanten Einkommens berücksichtigt, wenn diese über Kreditaufnahme finanziert werden. Geht eine Ehe in die Brüche, ist der Ehepartner mit dem höheren Einkommen in aller Regel zu Unterhaltszahlungen verpflichtet. Der Kindesunterhalt kann sowohl als Natural- als auch als Barunterhalt geleistet werden. Er ist Alleinverdiener. Falls Sie mehr zu diesem familienrechtlichen Thema wissen möchten, rufen Sie uns an (089-2366330) oder nehmen Sie Kontakt zu uns auf. 1 S. 1 BGB in Erwägung gezogen werden, wenn die Schuldlast als berücksichtigungsfähige Schulden vom unterhaltsrelevanten Einkommen abzugsberechtigt ist und daraus sich eine erreichte Anteilshaftung zur Hälfte gemäß § 426 BGB ergibt. Januar 2002  (XII ZR 34/00) sind Schulden dann berücksichtigungswürdig, wenn diese unterhaltsrechtlich berücksichtigungsfähige Verbindlichkeiten darstellen. Auch eine Gütergemeinschaft gehört dazu. Die monatlichen Kreditverpflichtungen für den Ferrari liegen bei 2.000 Euro. Beide Ehegatten haben ein gemeinsames Kind, wobei die Ehefrau kein Einkommen aufgrund der Kindererziehungspflichten hat. Die Ehegatten trennen sich. Wer beim Unterhalt Schulden macht, kann strafrechtlich verfolgt werden. Dazu gehören unter anderem Ausstattungen wie Computer und PKW. Nach einer Trennung oder Scheidung muss der höher oder allein verdienende Partner dem anderen Unterhalt zahlen. Was sind berücksichtigungsfähige Schulden bei der Unterhaltsberechnung? Beide Elternteile stehen in der Unterhaltspflicht. So gilt beispielsweise, dass ein Immobilienkredit dann mit berücksichtigt wird, wenn zumindest der Mindestunterhalt für das jeweilige Kind sichergestellt ist. Bei der Frage „Was sind berücksichtigungsfähige Schulden bei der Unterhaltsberechnung“ ist also immer zu berücksichtigen, wann und mit welchem Zweck die Schulden aufgenommen worden sind. Kindesunterhalt Kinderbetreuungskosten sind abzugsfähig, soweit die Betreuung durch Dritte infolge der Berufstätigkeit erforderlich ist. Der Mindestunterhalt ist in der Düsseldorfer Tabelle je nach Altersstufe und Einkommensgruppe angegeben. Schulden beim Unterhalt kommen zustande, wenn Betroffene den Trennungsunterhalt oder den Kindesunterhalt nicht mehr zahlen können. Schulden beim Kindesunterhalt sollten also vor anderen Forderungen beglichen werden, sobald Einkommen vorliegt. Keine Ausnahme gibt es aber beim Zugewinnausgleich oder bei Ausgleichszahlungen im Rahmen der Vermögensauseinandersetzung. Gemeinsame Schulden beider Ehegatten: Es muss geklärt werden, ob und in welchem Umfang ein Ehegatte einen gemeinsamen Kredit bedienen kann, wenn bzw. Es kommt auf den Zweck der Schuld an, auf den Zeitpunkt ihrer Entstehung, auf die Art ihrer Entstehung sowie auf den Grund der Verbindlichkeit und ihre Höhe an. Im Allgemeinen muss der Vater der Kinder nach der Trennung für die Kinder und für seine Ehefrau entsprechend seinem Einkommen Unterhalt bezahlen, dessen Höhe vom Gericht anhand von Tabellen festgelegt wird. Der Unterhalt kann gekürzt werden, wenn das Kind durch eigenes sittliches Verschulden unterhaltsbedürftig wird. Schulden können dann Berücksichtigung finden, wenn sie abzugsfähig sind. Schulden können aus betrieblichen oder privaten Umständen entstanden sein. Kindesunterhalt von der Steuer absetzen. Das Wichtigste in Kürze: Was der Wohnvorteil für den Kindesunterhalt bedeutet. Schwierig wird der Abzug allerdings bei Krediten, die der unterhaltspflichtige Elternteil nach der Trennung aufnimmt, obwohl er von seiner Unterhaltspflicht weiß. Das unterhaltsrelevante Einkommen ist maßgebend für die Ermittlung der Unterhaltshöhe. Eine Ausnahme hiervon sind alle Schulden, die einen Wert unter 100 Euro pro Monat darstellen. „Luxusschulden“ werden regelmäßig nicht berücksichtigt. Besondere Kriterien beim Unterhalt für Kinder: Hier muss eine angemessene Balance zwischen Kreditverbindlichkeiten und Kindesunterhaltspflichten beim unterhaltspflichtigen Ehegatten in Berücksichtigung auf besondere Kriterien gefunden werden. Bedeutend beim Ehegattenunterhalt, beim Kindesunterhalt eher geringfügige Bedeutung, wenn Ehegatte zum Konsumkredit vor der Trennung beim Unterhaltspflichtigen zustimmt, so kann dieser den Kredit uneingeschränkt in Abzug bringen, eine Kreditaufnahme nach der Trennung muss geprüft werden, Bedeutend bei Kindes- und Ehegattenunterhalt nach der Trennung, nicht abzugsberechtigt sind Kredite, die mit der Kenntnis zu baldigen Unterhaltsverpflichtungen aufgenommen wurden (trennungsbedingter Anschaffungsbedarf) oder auch Kredite zur Bereinigung von Steuerschulden, eines Dispositionskredites und Schadensersatzverpflichtungen. Voraussetzung: Die Kredite wurden vor der Trennung gemeinsam oder von einem Partner mit Einverständnis des anderen aufgenommen. Die Ehegatten trennen sich. Sollte jedoch hinsichtlich des Innenverhältnisses eine Haftungsregelung eines Ehegatten in anderweitiger Höhe als die Hälfte der gemeinsamen Schuldenlast getätigt worden sein, so besteht gemäß § 426 BGB ein isolierter Anspruch des Ausgleichs zwischen den Ehepartnern und dem Unterhaltsrecht. Der Kindesunterhalt kann gemindert werden, wenn das Kind seine eigene Unterhaltspflicht dem unterhaltsverpflichteten Elternteil gegenüber gröblich verletzt. Gemeinsame Schulden werden grundsätzlich hinsichtlich des Vermögens und des Unterhalts bei einer Scheidung berücksichtigt. Beide Ehegatten haben ein gemeinsames Kind, wobei die Ehefrau kein Einkommen aufgrund der Kindererziehungspflichten hat. 2 S. 1 EStG) oder aber auch als Überschusseinkünfte (§ 2 Nr. Mehr oder weniger gibt es lediglich bei jenen Zulagen Ausnahmen (d.h. keine oder nur 50%ige Berücksichtigung), denen ein tatsächlicher Aufwand gegenüber steht (siehe auch Judikatur dazu). Reicht das Erwerbseinkommen des Unterhaltspflichtigen nicht aus, um den gesetzlichen Mindestunterhalt an das minderjährige Kind zu zahlen, stellt sich die Frage nach Unterhaltszahlungen aus vorhandenem Vermögen. Als gemeinsame Schulden werden ausschließlich Schulden angesehen, die von beiden Ehegatten durch einen Abschluss von bestimmten Verträgen getätigt wurden. In einem solchen Fall können 4 % vom Bruttoeinkommen als zweite Säule der Altersvorsorge ebenfalls berücksichtigt werden. Diese materiellen Zuwendungen werden juristisch als Unterhalt bezeichnet.. Den Kindesunterhalt teilen sich die Eltern, sie kommen gemeinsam für ihre Kinder auf. Sofern gemäß § 426 BGB eine unterhaltsrechtliche Anteilshaftung in gleichen Teilen erfolgt und gemäß § 426 BGB nur ein hälftiger Beteiligungsanspruch an den Schulden möglich ist, so wird der Anspruch auf Ausgleich gemäß § 426 BGB hinsichtlich des Unterhalts verdrängt. Dazu gehören keine Schulden, die für Zwecke des Luxus, in leichtfertiger Weise oder ohne verständliches Motiv getätigt wurden. Was passiert mit meinen Schulden, wenn der Euro zerbricht? Ein Immobilienkredit wird beispielsweise dann als abzugsfähig berücksichtigt, wenn nach dem Abzug noch der Mindesunterhalt pro Kind laut Düsseldorfer Tabelle gewährleistet werden kann. Es lohnt sich, sich für die Berechnung des Nettoeinkommens beim Jugendamt beraten zu lassen. Neben Liebe und Geborgenheit, die Eltern ihrem Nachwuchs natürlicherweise zukommen lassen, versorgen sie ihre Kinder außerdem mit materiellen Gütern, welche ihnen ein gesundes Leben und gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen. Dazu gehören beispielsweise Kosten für den PKW oder Computer, sofern diese für die Ausübung des Berufs notwendig sind. Ein Mangelfall sollte jedoch aufgrund des Schuldenabzugs vom Einkommen vermieden werden. Und das kommt regelmäßig nur dann in Frage, wenn der Mindestunterhalt gesichert ist. Die Abzugsfähigkeit der Schulden beim Kindesunterhalt muss hinsichtlich der Kreditverpflichtungen und dem Kindesunterhalt optimal ausbalanciert werden. Höchstens 9.000 Euro können im Rahmen einer Steuererklärung pro Kalenderjahr für jedes Kind von der Steuer abgesetzt werden. Nicht oder besser gesagt sehr schwierig abzugsfähig sind Kredite, die nach der Trennung trotz Kenntnis über eine Unterhaltspflicht und der wirtschaftlichen Engpässe abgeschlossen wurden. Beim Kindesunterhalt sind für berücksichtigungsfähige Schulden zur Unterhaltsberechnung noch einige Besonderheiten zu beachten: Die Kreditverpflichtungen und der Kindesunterhalt müssen in eine optimale Balance gebracht werden. Die Tilgungsraten dienen dem Vermögensaufbau und zählen daher nicht zu den berücksichtigungsfähigen Schulden. Denn bei der Berechnung der Steuer werden andere Freibeträge berücksichtigt. Folgen Sie jetzt unserem Google News Channel, TVöD: Tarifvertrag 2020, Entgelttabellen, Rechner | Oeffentlicher Dienst | Autor: Frank Wegener, Düsseldorfer Tabelle: Berücksichtigungsfähige Schulden, Schuldenabbau als Abzugsfähigkeit dann berücksichtigt, wenn die Altersvorsorge eine private Altersvorsorge ist und ein Vermögensaufbau stattfindet. S. 1 BGB getroffen worden sein, so gelten diese Regelungen. Gemäß dem Urteil des Bundesgerichtshofes vom 9. Formular für berücksichtigungsfähige Schulden: Jeder Kreditvertrag, der als berücksichtigungsfähige Schulden gelten soll, muss anhand eines gesonderten Formulars angegeben werden. Eine Verdrängung eines Ausgleichsanspruchs kann dann nach § 426 Abs. Beiträge: Beiträge zu berufswichtigen Verbänden wie Gewerkschaften, Beamtenbund, Richterbund, u.a. Verschiedene Abzüge können berücksichtigt werden, zum Beispiel für Schulden. 1. Hallo, das Jugendamt hat die Unterhaltszahlungen für meine Tochter errechnet. Gemeinsame Schulden, die vor der Trennung getätigt wurden, sind in vollen Zinsleistungen und Tilgungsraten in der vollen Betragshöhe vom Ehegatteneinkommen abzugsfähig, welcher die Schulden zahlt. Hier klicken und kostenlos einen Kredit berechnen lassen. Sind beide gleichermaßen abzugsfähig, so kann ein Ehegatte einen Gesamtschuldnerausgleich nach § 426 BGB als Erstattung in Erwägung ziehen. Wie werden Allein-Schulden eines Ehegatten bei der Unterhaltsberechnung berücksichtigt? Darlehen die erst nach der Trennung aufgenommen wurden, werden sowohl hinsichtlich der Zinsen als auch hinsichtlich der Tilgung nicht einkommensmindernd berücksichtigt. Beim Unterhalt können folgende Abzüge anerkannt werden: Altersversorgung: nur absetzbar bei Nichtvorliegen eines Mangelfalls; Berufsbedingte Aufwendungen: Abzug einer Pauschale von 5 Prozent des Nettoeinkommens, mindestens jedoch 60 Euro, maximal 150 Euro, bei Teilzeitarbeit entsprechend gekürzt; einige Gerichte ermitteln die Abzugskosten durch Nachweis der Kosten und … In diesem Fall - und das entspricht genau der von Ihnen zitierten Fundstelle - muss geklärt werden, ob der sogenannte negative Wohnwert beim Kindesunterhalt berücksichtigt wird. Daraus hatte er Schulden von 50.000,- Euro, die … Hier werden 5 Prozent des Nettogehalts anerkannt, wenn berufsbedingte Aufwendungen für die Ausübung des Berufes nötig waren. Man spricht von berücksichtigungsfähigen Schulden. Angehörige entlasten durch Bestattungsvorsorge, EU: Gemeinsames Finanzpaket gegen die Corona-Krise, Vermögen und Schulden in Deutschland 2018. Derjenige Ehegatte, der ausgezogen ist und trotzdem weiterhin Miete zahlen muss, kann diese Mietzahlungen bei der Unterhaltsberechnung von seinem Einkommen abziehen. Schulden, die bereits vor der Trennung eingegangen wurden, und die bereits während der Ehe abgezahlt wurden, können vom Einkommen abgezogen werden.. Beispiel: Der Ehemann hatte vor der Heirat ein Geschäft, mit dem er Pleite gegangen ist. obwohl beide Ehegatten den Kreditvertrag unterschrieben haben. Nach der früheren Rechtslage konnten Verbindlichkeiten nur bis zur Höhe des Vermögens abgezogen werden, sodass das Anfangsvermögen rechnerisch immer mindestens Null betrug. Der Ehegatte hat ein monatliches Einkommen Netto von 3.000 Euro. Deshalb werden nur wenige Schulden, also Verbindlichkeiten, bei der Höhe des Kindesunterhalts berücksichtigt. Aufwendungen für den Beruf: 5 Prozent des Nettogehalts werden als berücksichtigungsfähige Schulden anerkannt. Diese sind nicht zu berücksichtigen. Dies führt letztlich zu einer mittelbaren Schuldenabtragsbeteiligung. B. für unvermeidbare Anschaffungen wie z. Der Mutter stehen Unterhaltszahlungen des Gatten in Abhängigkeit seines Einkommens zu. In Bezug auf Kindesunterhalt meint der Wohnvorteil, dass ein Unterhaltschuldner deshalb in einem finanziellen Vorteil ist, weil dieser in einer Eigentumswohnung oder in einem eigenen Haus lebt oder aus anderen Gründen keine Miete zahlen muss. Die Frage nach den berücksichtigungsfähigen Schulden stellt sich immer dann, wenn eine Ehescheidung bevorsteht oder schon erfolgt ist. Hat jedoch der Ehegatte, bei dem das Kind nach der Trennung lebt, bereits vor der Trennung einen Kredit zugestimmt, so ist dieser voll abzugsfähig. Zur Anschaffung eines Vermögenswertes wie zum Beispiel einer Immobilie (Kredittilgung führt hier zum Vermögensaufbau) oder zum sofortigen Konsum bestimmter Güter (Kredittilgung führt hier zu Konsumverzicht in Zukunft, kein Vermögensaufbau). In vielen Fällen lebte die Familie vor der Ehescheidung in einer belasteten Immobilie, für das Darlehen hat der Vater als Alleinverdiener Zins und Tilgung finanzie…