Kündigen kann ein Mieter immer spätestens am dritten Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats. Feiertage zählen nicht als Werktag. Und habe eine Brief bekommen wo drauf steht das ich am 22.02. Bisher hab ich nie eine Nebenkosten Abrechnung erhalten, da jegliche Zähler über die selben wie vom Vermieter laufen. Warum Ihnen Ihre Verwaltung eine Frist von vier Monaten setzt, können wir leider nicht beurteilen. Zudem gehe ich davon aus, dass wenn ich meine Wohnung in München (Nachmieter finden innerhalb eines Monats, aufgrund des Wohnungsmarktes, völlig unproblematisch) renoviert bei Kündigung übergebe aus der Schadensminderungspflicht einen Anspruch habe, dass der Vermieter zum frühest möglichen Zeitpunkt nachvermietet? „temporärer Kündigungsverzicht“ vereinbart wurde. auf jeden Fall handelt es sich dabei um einen etwas ungewöhnlichen Vorgang. Soll also die Kündigung z.B. wir würden Ihnen raten, Ihren Mietvertrag von einem Mieterverein oder einem Fachanwalt prüfen zu lassen. Im Mietvertrag ist eine Kündigungsfrist von 3 Monaten vereinbart. Eingang der Mieterhöhung war am 16.01. wirksam zum 01.04. Die Vermieterin sagte auch zu dem Chef das wir jederzeit so wieder ausziehen könnten. die Pflegebedürftigkeit Ihrer Großmutter ändert an den gesetzlichen Kündigungsfristen nichts. Möglicherweise hat dieser ja selbst ein Interesse, die Wohnung früher zu beziehen. Hallo nochmal wenn im Mietvertrag steht das der Mietvertrag zum 1.8 beginnt und ich ihn vor dem 1.8 kündige gilt dann noch die 3 monatige Kündigungsfrist? Dezember. Am besten wäre es, Sie handeln mit dem Vermieter eine Aufhebungsvereinbarung aus. Wir sind Ehemaligepaar, die vor einem Jahr Mietvertrag untergeschrieben. Vor Einzug gab es in der Wohnung einen Wasserschaden, welcher ebenfalls vor Einzug behoben werden sollte. Die Kündigung eines Gewerberaummietverhältnisses muss nicht unbedingt schriftlich erfolgen, sie ist auch mündlich oder per E-Mail möglich – sofern im Mietvertrag nicht die Schriftform vereinbart wurde. Andrea Frank. In diesem Fall würden wir Ihnen die Rechtsberatung durch einen Mieterverein oder einen Fachanwalt empfehlen. Von mir wird aber die volle Miete verlangt. So das Problem ist, das ich erst seit November in der Wohnung wohne, aber schnellstmöglich wieder daraus möchte, da dies nicht die einzige Unannehmlichkeit ist. Ist das rechtens? Wer sie letztlich zahlt, müssen sie dementsprechend unter sich ausmachen. Die gesetzliche Frist wiederum ergibt sich aus § 573c BGB. Mein Einzugstermin verzögert sich um mehrere Wochen. Am 8. wenn der Vermieter Ihnen nicht entgegen kommt, müssen Sie sich in der Regel an die dreimonatige Kündigungsfrist halten. Im Streitfall empfehlen wir das Gespräch mit einem Mieterverein oder einem Fachanwalt. Können Sie mir eine Referenz nennen (BGB o.ä.) „Bei mir steht im Vertrag: der Mietvertrag wird auf bestimmte Zeit geschlossen. Ich habe das Wohnungskündigung am 01.04. Wenn ich vor dem 15.4.2017 kündige, muss ich bis spätenstens 15.7. ausgezogen sein und zahle im Juli ein halbe Monatsmiete? Auch bei der vertragsunterzeichnung aber nach der eingescriebenen kündigung heisst es dass es nicht geht zu kündigen 3 monate. Auch wenn im Prinzip die reine Willensbekundung des Mieters zur Kündigung ausreicht, sollten im Kündigungsschreiben noch ein paar Eckpunkte mehr enthalten sein. Im Mietvertrag steht § 2.1" Das Mietverhältnis beginnt am 1.4.2017 ( ein Jahr falsch) und wird auf unbestimmte Zeit geschlossen (unbefristet).". Eine Mieterhöhung zum 1.5.19 wurde von Ihr, über einen Rechtsanwalt, abgelehnt, da sie erst nach 15 Monaten nach Abschluß des neuen Mietvertrages zulässig wäre. Bei einer ordentlichen Kündigung gilt in der Regel eine dreimonatige Kündigungsfrist. Im konkreten Fall dürfte sich vor allem die Frage stellen, ob wirklich Sie selbst oder nicht viel eher Ihr Chef den Mietvertrag geschlossen hat. Aus der Ferne können wir aber keine konkrete Rechtseratung leisten und raten daher, vor Ort die Espertise eines Mietervereins oder eines Fachanwalts für Mietrecht in Anspruch zu nehmen, so sich der Konflikt nicht gütlich beilegen lässt. Sollten Sie zur Weitervermietung die Wohnung besichtigen lassen, bitte ich Sie, die Termine telefonisch unter … Hallo wir wollen Ende April ausziehen ab wann kann ich kündigen und wie formuliere ich dies. Seit 1 Jahr bewohnt eine Etage höher ein Mieter mit einem grösseren Hund eine Wohnung. wenn die neuen Mieter den Vertrag bereits unterschrieben und dann mit der gesetzlichen Frist gekündigt haben, sind diese mindestens für drei Monate auch Mieter der Wohnung. Ich wohne nun bald 6 Jahre in einem Haus wo die Vermieterin sich um fast nichts kümmert. Wenn Absprachen nicht eingehalten wurden, können Sie möglicherweise die Miete mindern. Den Auszug lehnt sie ab, da sie schon seit 1.4.09 in der Wohnung ist. Unser Vermieter schreibt, .......aus diesem Grund fordere ich Sie auf sich schnellstens eine neue Wohnung zu suchen. Hier sollten Sie sich ggf. Fehlt eine solche Begründung, so ist die Befristung unwirksam und der Vertrag gilt automatisch als unbefristet abgeschlossen. Bitte haben Sie jedoch abschließend Verständnis, dass wir keine Rechtsberatung leisten dürfen. meine Mutter ist am 07.02.18 gestorben und ich muss die Wohnung kündigen. Sie versteht gar nichts und sagt mir dass ich eine mündliche kündigungsfrist von 3 Monaten. Ich habe eine Wohnung mit einer Mindestdauer von 2 Jahren gemietet, aber ich wurde vom Arbeitsplatz in ein anderes Land verlegt und ich kann nicht weitermachen, ein Jahr verbleibend, bot ich die Küche und die kaution als eine Möglichkeit, den Besitzer zu entschädigen. habe muss ich dann die komplette Miete bezahlen? Viel Glück! Kann ich die Kündigungsfrist Stornieren und das Wohnung bleibt bei mir bis ende das Jahr ?Und ich versuche dann nochmal ein neuer Kündigung machen zum ende das Jahr weil wohne und arbeite ich über 100Km weit. Über den zivilrechtlichen Weg können Sie sich das Geld von ihrem Lebensgefährten jedoch zurückholen. Wenn es eine mündliche Absprache zwischen Mieter und Vermieter gibt, gilt der Mietvertrag demnach als geschlossen. Da die neue Wohnung nur dann wirksam wird wenn ich und meine Freundin diese anmieten da das Amt die Miete übernimmt und ich keine 2 mieten gleichzeitig zahlen kann. Nur die wenigsten Mietverträge enthalten die Nachmieterklausel . Bitte beachten Sie jedoch, dass wir keine Rechtsberatung leisten dürfen und Ihren Mietvertrag daher nicht prüfen können. Leider dürfen wir keine Rechtsberatung leisten, weshalb wir Ihnen den Gang zum Fachanwalt oder zum Mieterverein empfehlen möchten. unabhängig von den Verwandtschaftsverhältnissen gilt das ganz normale Mietrecht. Für diese gesetzlich vorgeschriebene Bestätigung darf der Vermieter kein Geld verlangen, weil es hierfür keine Anspruchsgrundlage gibt. Vielen Dank im Voraus für Eure Antwort und Arbeit!! Wenn die Klausel aber so formuliert ist, dass nur der Mieter für einen bestimmten Zeitraum auf sein Recht auf eine ordentliche Kündigung verzichtet, so wäre die Klausel unwirksam mit der Folge, dass der Mieter dann unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist jederzeit kündigen kann. Dezember 2010 - VIII ZR 86/10, NJW 2011, 597 Rn. Ich bin nervlich hier fast am Ende. Mieter haben in der Regel bis zum Ablauf des zweiten Monats nach Zugang der Mieterhöhung Zeit zu überlegen, ob sie zum Ablauf des übernächsten Monats von ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen wollen. Zudem empfiehlt es sich, in das Kündigungsschreiben den Hinweis zu integrieren, dass – falls das Schreiben aus irgendeinem Grund verspätet beim Vermieter eintrifft – die Kündigung zum nächstmöglichen Termin wirksam wird. Meine Frage ist, soll ich mit einem Rechtsberater sprechen? Eventuell kommen Sie ihm damit sogar entgegen. Aber mir immer wieder gesagt, dass ich spätestens Herbst ausgezogen sein sollte. Es gibt dabei mehrere Varianten: Alternativ kann der Mieter die Kündigung auch persönlich in den Briefkasten des Vermieters werfen – im Idealfall mit einem oder mehreren Zeugen, die im Zweifel bestätigen können, dass das Schreiben auch tatsächlich im Briefkasten des Vermieters gelandet ist. Mit freundlichen Grüßen. Ich möchte mir eine eigene Wohnung mieten. Da unser Kind immer gesund bleiben soll, möchten wir nicht mehr in die Wohnung. Und Sie sind Vermieter?? Ich habe ein befristetervertrag bis ende jahr . Die Zahlungen der Miete werden für den nächsten Monat nicht mehr rausgehen. Allerdings sei darauf hingewiesen, dass ein Vermieter/Eigentümer zwar ein berechtigtes Interesse daran hat, potenziellen Käufern seine Immobilie zu zeigen und Mieter deshalb solche Besichtigungen nach Rücksprache dulden müssen - allerdings nur in einem zumutbaren Umfang. Im Bürgerlichen Gesetzbuch heißt es hierzu (§ 543): "Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.". Im Streitfall empfehlen wir das Gespräch mit einem Eigentümerverein wie Haus & Grund oder einem Fachanwalt. eine fristlose Kündigung kann ein Mieter nur in Fällen aussprechen, in denen - wie im Beitrag geschildert - die Beeinträchtigungen so schwerwiegend sind, dass es dem Mieter nicht zumutbar ist, die gesetzliche Kündigungsfrsit einzuhalten. Wurde also zum Beispiel ein Mietvertrag mit Mietbeginn 15.06. eines Jahres und zweijährigem beidseitigem Kündigungsauschluss am 31.05. eines Jahres unterschrieben, kann dieser nach BGH-Ansicht zum 31.08. des übernächsten Jahres gekündigt werden, wurde er später geschlossen, erst zum 30.09. Weitere Informationen zum Thema finden Sie auch in unserem Artikel unter folgender Adresse: ratgeber.immowelt.de/a/mieter-stirbt-wer-zahlt-die-miete.html. zum 10.7 ausziehen dürfte? Wenn dem nicht so ist, sollten Sie die Zeugenaussagen dokumentieren und ggf. Dies würde allerdings bedeuten, dass er zum jetzigen Zeitpunkt frühestens zum 01.09.2020 und somit nicht wie gesetzlich vorgesehen, mit einer Frist von 3 Monaten, das Mietverhältnis kündigen kann. Dies können wir leider aus der Ferne nicht abschließend klären, auch weil wir keine Rechtsberatung leisten dürfen. Wir wissen nun auch nicht wo und an wen wir die Kündigung schicken sollen. Dies sollten sie allerdings vorher mit dem Vermieter klären. Ich habe meine Wohnung am 28.11.2018 per Einschreiben mit Rückschein zum 28.02.19 fristgerecht gekündigt! Der Mietvertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann unter Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist von jeder Vertragspartei zum Ablauf jedes Kalenderjahres gekündigt werden. wenn Sie sich durch die abgestellten Fahrzeuge gestört fühlen, sollten Sie zunächst mit der Familie das Gespräch suchen. eine Kündigung für den Mieter ist gemäß § 573c BGB spätestens am dritten Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Ist dieser Vertrag rechtens? Ich möchte mich in Ausland umziehen dafür muss ich mich Kündigen von mein Wohnung. Du kannst unser Musterschreiben für die Kündigung Deines Mietvertrages verwenden. Kann ich bei Einhaltung der 3monatsfrist auch zum15. Er kann auf die Einhaltung der dreimonatigen Kündigungsfrist bestehen, auch wenn das in einem Wohnungsmarkt wie dem Münchens nicht angemessen erscheinen mag. Beispiel: Möchten Sie Ihren Mietvertrag zum 31.10.2017 kündigen, so muss dem Vermieter die Kündigung bis spätestens 03.08.2017 zugehen. Vielleicht sprechen Sie aber einfach zunächst mit dem Vermieter. Sie hat mir nie eine neue, wirksame Kündigung ausgesprochen oder in schriftform hingelegt. Das BGB (§ 543) besagt hierzu: Wenn unter Berücksichtigung aller Umstände ein weiteres Fortsetzen des Mietverhältnisses für die betroffene Partei unzumutbar wäre, ist eine fristlose Kündigung möglich. Das ist möglich. Eben diesen Fall haben wir auch in unserem Artikel zur Mieterhöhung aufgegriffen. Wir wohnen in München. Ich allein kann die komplette Miete nicht aufbringen. Ich habe alles richtig gemacht, dennoch kann ich jetzt nicht ausziehen? Die vermiter und seine Frau auch vermiterin in vertrag .wohnen oben ich und ab und zu kommen zu mir zu tiranizieren . Wenn Sie sich nicht mit der Vermieterin einigen können, würden wir Ihnen in der Tat raten, sich rechtlich beraten zu lassen, beispielsweise von einem Fachanwalt oder einem Mieterverein. Wir haben einen nachmieter für unsere Wohnung gefunden zum 31.07. gemäß § 573c BGB ist eine Kündigung für den Mieter spätestens am dritten Werktag eines Monats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig. Das heißt, mit einer ordentlichen Kündigung aufgrund von Eigenbedarf oder aufgrund von Verwertung, oder außerordentlich bzw. Am 6.2.09 habe ich mit einem Paar einen Mietvertrag geschlossen über die Obergeschoßwohnung mit 130 m².